Der erfolgreiche innovative Ansatz heißt „Motivieren statt Sanktionieren“

Das Motivationstraining wirkt bei den Teilnehmern wie eine Initialzündung: Sie entwickeln eigenständig neue Perspektiven und fangen an, sich aktiv um ihr Leben zu kümmern.

 

In dem 5-tägigen Seminar lernen die Teilnehmer, ihre eigenen Stärken wieder zu aktivieren. Sie entwickeln selbst Wege, diese vergessenen Stärken für sich einzusetzen. Große Ziele werden über kleine Zwischenziele definiert und führen kurzfristig zu Erfolgen. Durch diese Teilerfolge wird es jedem

Teilnehmer ermöglicht, wie einer Landkarte folgend, seine kleinen Zwischenziele im Auge zu behalten um so das Hauptziel zu erreichen. Sehr wichtig ist es dabei, stets eine positive Grundeinstellung zu behalten. Genau diese positive Grundeinstellung wird durch die Kraft der Gedanken bei jedem Teilnehmer geschult.

Die Teilnehmer lernen…

… ihr Selbstbewusstsein zu stärken, schon vergessene Erfolge anzuerkennen, um hieraus Energie zu schöpfen, ein sicheres Auftreten im Vorstellungsgespräch, den positiven Umgang mit Veränderung und die Klärung der Frage: „Welche Ausrede habe ich?“

Das Training ist eine Hilfe zur Selbsthilfe. Es leistet den ersten Schritt, einen aktiven Prozess bei dem Teilnehmer in Gang zu setzen, um die Bereitschaft des Arbeitsuchenden zu fördern, eine aktive Rolle im Wiedereingliederungsprozess zu übernehmen. Danach baut es den Teilnehmer zielgerecht und systematisch auf und hilft ihm, sich wieder in den ersten Arbeitsmarkt zu integrieren.

Inhalte der Seminarreihe: Das Seminar ist in fünf aufeinander aufbauende Trainingstage eingeteilt. Schwerpunkte des Trainings sind die im Folgenden erklärten Module:

 

Schwerpunkte

Selbstimage aufbauen: Die Teilnehmer lernen Kraft Ihrer Gedanken ihr Selbstimage zu stärken und ihren eigenen Wert wieder zu erkennen. Ein besseres Selbstimage führt dazu, dass sie mehr Eigeninitiative im Bewerbungsprozess entwickeln, bewusster auf ihre Gesundheit achten und den Mut finden, sich als aktiver Teil der Gesellschaft für sich und andere einzusetzen.

Innere Schranken erkennen und auflösen: Je älter wir sind, desto gefestigter sind negative Programme und Paradigmen, die uns daran hindern unsere Standpunkte zu verändern, Möglichkeiten wahrzunehmen und Ziele zu erreichen. Im Motivationsseminar lernen die Teilnehmer solche Programme zu erkennen und innere Schranken, wie z.B. „Ich bin sowieso schon zu alt“ oder „Ich hab Rücken“, aufzulösen.

Wertschätzung der eigenen Erfolge: Erfolge werden schnell als selbstverständlich abgetan, während Fehlschläge schmerzhaft zur Kenntnis werden und den Fokus blockieren. Darunter leidet nicht nur das Selbstbewusstsein des Teilnehmers, sondern auch die Zielorientierung. Aus Angst vor erneuten Misserfolgen werden kaum noch neue Ziele gesetzt. Im Seminar lernt der Teilnehmer, alte Erfolge zu wertschätzen und diese Energie bewusst zu nutzen, um zukünftige Ziele zu erreichen.

Stärken und Potenzial aufdecken: Welche Fähigkeiten machen uns besonders? Oft verlernen wir durch tägliche Routine und Ablenkung von außen, unsere eigenen Talente zu erkennen und sinnvoll zu nutzen. In diesem Modul lernen die Teilnehmer ihre Stärken, die sie sich im Laufe der Jahre angeeignet haben, zu erkennen und Erfahrungen, die sie von jüngeren Mitbewerbern abheben, zu wertschätzen und gewinnbringend einzusetzen.
Ziele definieren und Strategien zur Umsetzung erarbeiten: Welche Aufgaben gibt es, die Ihrem Leben einen Sinn geben? Welche Vorstellungen von Ihrem Leben haben Sie umgesetzt und was steht noch aus? Die Teilnehmer definieren ihre Lebensaufgaben und ihren neuen Platz in der Gesellschaft. Sie entwickeln Strategien, die es ihnen ermöglichen, ihre Lebenserfahrung einzusetzen, um zukünftige Ziele und Träume zu verwirklichen und werden daran erinnert, dass sie mitten im Leben stehen.
Veränderung als positive Chance entdecken: Die Teilnehmer lernen Angst vor Veränderung abzubauen und Veränderung mit einer positiveren Einstellung gegenüberzutreten. Weiterentwicklung wird als positive Chance erkannt und die Teilnehmer lernen den Mut aufzubringen, diese Chance auch für sich zu nutzen.

Kommunikation der eigenen Fähigkeiten: Die Teilnehmer üben gezielte Techniken, um ihre Stärken in Bewerbungsgesprächen effektiver zu kommunizieren. Sie lernen ihre Fähigkeiten positiv, selbstsicher und gewinnbringend zu verkaufen.

Bei Rückfragen oder dem Wunsch nach weiteren Informationen melden Sie sich gerne bei uns.

Das Konzept finden Sie hier:  MOTIVIEREN STATT SANKTIONIEREN